Leistungen:

  • 26 % mehr festgestellte Verstöße dank automatischer Geschwindigkeitsmessung
  • Mehreinnahmen in Höhe von 25,6 Mio. € für die Abteilung für Verkehrsüberwachung des französischen Innenministeriums
  • Inbetriebnahme von 250 speziell angefertigten, autonomen und widerstandsfähigen Enforcement Trailers innerhalb eines Jahres
  • Gute Zusammenarbeit: VITRONIC und CEGELEC EDR bilden ein starkes Team

Die Ausgangssituation:

Keine Verkehrsüberwachungslösung für atypische Messstellen

2016 stand die französische Regierung vor einem Problem: In den fünf Jahren zuvor wurde ein starker Anstieg (34 %) von Verkehrsunfällen im Bereich von Baustellen am Fahrbahnrand verzeichnet.

Im Rahmen ihrer Strategie zur Verbesserung der Sicherheit von Kraftfahrern, Fahrzeuginsassen und Baustellenarbeitern entschlossen sich die französischen Verkehrsbehörden, die Geschwindigkeitsüberwachung in der Nähe von Baustellen sowie an bekannten Gefahrenstellen, wie z. B. Kurven, zu verstärken.

Während die dauerhaft montierten automatischen Radaranlagen für die Überwachung auf Hauptverkehrsstraßen gut funktionierten, befanden sich die meisten Unfallschwerpunkte außerhalb dieser Bereiche. Ohne Zugang zu den für stationäre Überwachungsanlagen erforderlichen Flächen, Netzwerkverbindungen und Stromanschlüssen benötigte die Regierung eine flexible Lösung für die Überwachung von Baustellen und Gefahrenstellen: eine Lösung zur Geschwindigkeitsüberwachung, die mobil, autonom und besonders widerstandsfähig ist.

Die Regierung benötigte eine flexible Lösung für die Überwachung von Baustellen und Gefahrenstellen

In den letzten fünf Jahren wurden 34 % mehr Verkehrsunfälle im Bereich von Baustellen am Fahrbahnrand verzeichnet.

Der Kunde:

DCA (Département du Contrôle Automatisé)

Die Abteilung für Verkehrsüberwachung des französischen Innenministeriums suchte nach einer flexiblen Lösung, die mobil ist und leicht zu temporären Einsatzorten transportiert werden kann, z. B. Baustellen oder Unfallschwerpunkten.

Da sich Unfallschwerpunkte und Baustellen oft auf Nebenstraßen und an ungesicherten Stellen befinden, benötigten die Verkehrsbehörden eine autonome Lösung, die nicht auf die lokale Infrastruktur (z. B. Stromversorgung) angewiesen ist und die Sicherheit des Kontrollpersonals gewährleistet. Schließlich sollte diese mobile und autonome automatische Radaranlage besonders widerstandsfähig und zuverlässig sein. Sie sollte mindestens 7 Tage lang rund um die Uhr funktionieren, kugelsicher sein und allen mutwilligen Zerstörungsversuchen widerstehen können.

Dieser Aufwand [Ausbau autonomer Radaranlagen] ist durch den starken Anstieg der Unfallzahlen (+34 %) von 2012 bis 2016 in Baustellenbereichen gerechtfertigt

Die Lösung:

Die erste ihrer Art in Frankreich

Der Enforcement Trailer ist die ultimative Lösung für eine effektive Verkehrsüberwachung in Bereichen, die für das Kontrollpersonal zu gefährlich sind oder nicht über die notwendige Infrastruktur verfügen. Das System nutzt LIDAR-Technologie, um Verstöße aufzuspüren, auch wenn mehrere Fahrzeuge im Blickfeld sind und die Sicht an bestimmten Stellen, z. B. in Kurven, erschwert ist. Es erfüllt alle von der französischen Regierung gestellten Anforderungen:

  • Autonomes, unbemanntes Kontrollfahrzeug mit ferngesteuerter Lenkung
  • Manövrieren an Ort und Stelle ohne gesundheitliche Risiken für das Kontrollpersonal
  • Einfacher Transport mit praktisch jedem Fahrzeug mit Anhängerkupplung
  • Unabhängige Stromversorgung, die einen unterbrechungsfreien, autonomen Betrieb für bis zu zehn Tage ermöglicht
  • Vor Ort austauschbare Hochleistungsakkus
  • Versiegelte, kugelsichere und absenkbare Außenhülle zum Verbergen der Räder und Erschweren des Hinaufkletterns
  • Schutz vor Vandalismus durch Alarmanlage
  • Möglichkeit der Integration in das VITRONIC POLISCAN-System, das Falldaten für den Fernzugriff drahtlos überträgt

Die Umsetzung:

VITRONIC und CEGELEC bilden eine Partnerschaft

VITRONIC arbeitet mit CEGELEC EDR (Vinci-Gruppe) in einem Gemeinschaftsprojekt zusammen, um eine schlüsselfertige Lösung zu entwickeln, welche die Vorgaben der französischen Regierung erfüllt. CEGELEC ist ein führendes Unternehmen in den Bereichen Automatisierung, Mess- und Regeltechnik sowie Klima- und Elektrotechnik und bietet Technologielösungen für Unternehmen und Behörden an. CEGELEC hat das stromlinienförmige, futuristische Gehäuse des Enforcement Trailers entworfen. VITRONIC hat das technische Innenleben entwickelt.

Jean Marie Wagner, Geschäftsbereichsleiter bei CEGELEC EDR, lobt die gute Zusammenarbeit und enge Partnerschaft beim Enforcement Trailer-Projekt mit VITRONIC.
Die Vorgaben des Ministeriums schränkten die Möglichkeiten stark ein, ließen aber gleichzeitig das Feld für viele mögliche Lösungen offen. Daher haben wir uns für die am besten geeignete Technologie und den richtigen Partner entschieden: VITRONIC.
Jean-Marie Wagner Geschäftsbereichsleiter CEGELEC EDR

Das Resultat:

Frankreich stellte den Enforcement Trailer auf den Prüfstand

2015 gab es in Frankreich nur 5 autonome Geschwindigkeitsüberwachungssysteme. Bis Ende 2016 war die Anzahl auf 250 Systeme gestiegen. Infolgedessen wurden 2016 neue Höchststände bei den Pauschalstrafen für Geschwindigkeitsübertretungen und Strafzetteln für Rotlichtverstöße verzeichnet. Diese Arten von Verstößen übertreffen nun alle anderen polizeilichen Bußgelder.

Innerhalb nur eines Jahres, von 2015 bis 2016, stiegen die erkannten Verstöße bei der automatischen Geschwindigkeitsmessung um mehr als 26 % an, was zu einer Steigerung der Einnahmen um 25,6 Mio. € führte. Laut einem Regierungsbericht ist diese Steigerung direkt auf den Einsatz des Enforcement Trailers zurückzuführen.

Bis Ende 2021 hat das französische Ministerium insgesamt mehr als 600 Enforcement Trailer bestellt, um Frankreichs Straßen sicherer zu machen.

Durchschnittlich erkannte Verstöße pro Gerät und Tag

Ihre Vorteile durch Geschwindigkeitsmessung mit POLISCAN Speed

  • Flexibles Geschwindigkeitsüberwachungssystem, das an Unfallschwerpunkten eingesetzt werden kann
  • Autonomer, unbemannter Überwachungsbetrieb (bis zu zehn Tage)
  • Wirksamer Schutz vor Vandalismus
  • Einfacher Transport mit praktisch jedem Fahrzeug mit Anhängerkupplung

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Wolfgang Lang

Wolfgang Lang

Head of Sales POLISCAN DACH (Deutschland, Österreich und Schweiz)
Telefon
+49 611 7152 173

Folgen Sie mir

Mehr Lösungen für Ihre Branche

Verkehrs­überwachung

Geschwindigkeits­überwachung

Bessere Messtechnik für sichere Straßen
Newsletter abonnieren
the machine vision people
Megatrends wie Globalisierung, Mobilität, Urbanisierung, Konnektivität und Gesundheitsbewusstsein erfordern Mut und Pioniergeist. Als Innovationstreiber befähigen wir unsere Partner, die Herausforderungen von morgen zu meistern: Wir gehen weiter, wo Andere stehenbleiben und bringen neue Ideen ins Hier und Jetzt.