Nach Abschluss eines europaweiten Ausschreibungsverfahren wurde VITRONIC von der niederländischen Kraftfahrzeugbehörde RDW ausgewählt, Kontrolldienstleistungen für die Lkw-Maut bereitzustellen. Vor der Einführung der Lkw-Maut im Jahr 2026 wird VITRONIC straßenseitige Kontrollsysteme sowie Datenverarbeitungsdienste liefern und installieren, um RDW bei der Kontrolle der ordnungsgemäßen Entrichtung der Lkw-Maut zu unterstützen. Darüber hinaus wird VITRONIC für RDW sämtliche damit verbundenen Servicedienstleistungen über die nächsten 10 Jahre erbringen.

Unterschriftszeremonie in Groningen. Zeger Baelde, Operations Director von RDW Tolling (rechts) und Daniel Scholz-Stein, CEO VITRONIC (links)

Internationale Expertise

Mit Einführung der Lkw-Maut in den Niederlanden ab 2026 müssen alle Lkw mit On-Board-Units (OBUs) ausgestattet sein, die die gefahrenen Kilometer auf mautpflichtigen Straßen aufzeichnen. Um die ordnungsgemäße Nutzung sicherzustellen, überprüfen die Kontrollsysteme von VITRONIC die OBUs der vorbeifahrenden Lkws auf korrekte Funktionsweise. Dafür werden Kameras zur automatischen Kennzeichenlesung, DSRC-Antennen zum Auslesen der OBU-Einstellungen und Bilderkennungssoftware zur Lkw-Identifizierung & Klassifizierung eingesetzt. Die Systeme, Software und Dienstleistungen von VITRONIC wurden in zahlreichen internationalen Projekten erprobt und sind sehr zuverlässig.

61 Portale

VITRONIC übernimmt nicht nur die Lieferung aller erforderlichen Systeme, sondern auch deren Installation an 61 Schilderbrücken, die bereits auf den Straßen der Niederlande vorhanden sind. Zusätzlich wird VITRONIC etwa dreißig mobile Kamerasysteme für Kontrollen an verschiedenen Standorten in den Niederlanden bereitstellen und betreiben, um die Einhaltung der Vorschriften auf dem gesamten mautpflichtigen Straßennetz zu gewährleisten.

Europäische Ausschreibung

Die Beauftragung von VITRONIC ist das Ergebnis einer europäischen Ausschreibung.

Nach einer gründlichen Evaluierung haben wir uns für VITRONIC entschieden. Es ist entscheidend, dass wir uns auf die Technologie verlassen können. Wir sind zuversichtlich, dass VITRONIC der richtige Partner dafür ist."
Zeger Baelde Betriebsleiter von RDW Tolling.
Michael Leyendecker VITRONIC
Wir sind sehr stolz, dass RDW uns als Auftragnehmer für die Lieferung und den Betrieb des Lkw-Mautsystems ausgewählt hat. Wir sind überzeugt, eine erstklassige technische Lösung zu liefern und einen optimalen Service zu bieten."
Michael Leyendecker Leiter VITRONIC Hauptstadtbüro

Einführung der Lkw-Maut im Jahr 2026

Die Niederlande werden im Jahr 2026 eine Lkw-Maut einführen. Ähnlich wie in den Nachbarländern wird die Maut entfernungsbasiert auf allen Autobahnen und bestimmten Provinz- und Gemeindestraßen erhoben. Die Lkw-Maut wird zusätzlich in Abhängigkeit der Emission des Lkw berechnet – Lkw mit geringerem Schadstoffausstoß bezahlen weniger. Mit der Einführung wird die bisherige Kraftfahrzeugsteuer deutlich gesenkt und die Eurovignette abgeschafft. Die Nettoeinnahmen aus der Lkw-Maut werden zur Förderung der Nachhaltigkeit und für Innovationen im Straßenverkehr verwendet.

Alles auf einen Blick

Broschüre Pressemitteilung LKW Maut Niederlande

Über VITRONIC

VITRONIC ist weltweit führender Innovationstreiber für industrielle Bildverarbeitung, der seine Kunden befähigt, die Herausforderungen von morgen zu meistern.

Die Unternehmensgruppe entwickelt seit 40 Jahren zukunftsweisende Lösungen in Form von spezialisierten Produkten und Software für bildbasierte Qualitätsprüfung, Identifikation und Prozessoptimierung, welche Anwendung in den Wachstumsbranchen Automation und Verkehrstechnik finden.

VITRONIC Lösungen leisten einen wichtigen Beitrag, um eine sichere und lebenswerte Welt mitzugestalten. Die bestehenden Grenzen des wirtschaftlich Machbaren werden beständig hinterfragt, um höchste Qualität und Produktivität beispielsweise in der Produktion von Automobil- und Pharmaunternehmen zu erreichen. Weltweit übernehmen unsere Auto-ID-Lösungen in Logistikzentren und an Frachtflughäfen die zuverlässige und effiziente Erfassung von Sendungen und sorgen damit für transparente Warenströme.
Im Verkehrsbereich bietet VITRONIC führende Technologie für mehr Sicherheit auf den Straßen, zur Optimierung des Verkehrsflusses und zur Erfassung der Straßennutzung.

Ein offener und ehrlicher Umgang mit unseren Kunden bildet das Fundament, um gemeinsam die technologischen und prozessualen Potenziale voll auszuschöpfen. Gemeinsamer Erfolg bildet die Basis langfristiger Zusammenarbeit mit Unternehmen wie B. Braun, BMW, Daimler, DHL, UPS, Fresenius und Sanofi ebenso wie mit öffentlichen Auftraggebern.

Seit der Gründung im Jahr 1984 wächst VITRONIC kontinuierlich. Der aktuelle Jahresumsatz (2023) liegt bei über 240 Mio. EURO und das Unternehmen ist aktuell mit mehr als 1.400 Mitarbeitern auf fünf Kontinenten in über 80 Ländern vertreten. Seit 2024 ist das Unternehmen Teil der ITIS Holding und nutzt die Stärken beider Unternehmen, um einen starken End-to-End ITS- und Automatisierungsanbieter zu schaffen.

Entwicklung und Produktion der VITRONIC-Systeme sind am Unternehmenssitz in Wiesbaden angesiedelt. VITRONIC Niederlassungen in Nord- und Südamerika, Europa, Asien, Afrika und Ozeanien sowie ein weltweites Netzwerk von Vertriebs- und Servicepartnern betreuen die internationalen Kunden vor Ort.

Newsletter abonnieren
the machine vision people
Megatrends wie Globalisierung, Mobilität, Urbanisierung, Konnektivität und Gesundheitsbewusstsein erfordern Mut und Pioniergeist. Als Innovationstreiber befähigen wir unsere Partner, die Herausforderungen von morgen zu meistern: Wir gehen weiter, wo Andere stehenbleiben und bringen neue Ideen ins Hier und Jetzt.