Das Wiesbadener Unternehmen VITRONIC freut sich über die Inbetriebnahme seiner ersten drei Anlagen zur kombinierten Rotlichtüberwachung in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt. Bis Ende März 2022 sollen drei weitere Anlagen in Betrieb gehen und einen wichtigen Beitrag zur Erhöhung der Verkehrssicherheit leisten. Das „Scharfschalten“ des Überwachungssystems am Standort Kupferbergterrassen am 07.02.2022 wurde im Rahmen eines Pressetermins begleitet.

Die neue Anlage zur Rotlicht- und Geschwindigkeitsüberwachung nahe der Mainzer Innenstadt nimmt ihren Betrieb auf.

Ampelkreuzungen gelten, mit ihren teils komplexen Verkehrsgeschehen, als Unfallschwerpunkte im städtischen Verkehr. Nicht nur das Missachten von roten Ampeln, sondern ebenso das kurzfristige Beschleunigen bei Signalwechsel stellen eine große Gefahr für die unterschiedlichen Verkehrsteilnehmer dar – allen voran für die Schwächeren und Ungeschützten („Vulnerable Road User“) wie Fußgänger, Fahrradfahrer und Kraftradfahrer.

Zukünftig sollen an insgesamt sechs Überwachungspunkten im Stadtgebiet Mainz kombinierte Rotlicht- und Geschwindigkeitsüberwachung mit POLISCAN Technologie für mehr Sicherheit sorgen. Bedeutender Vorteil dabei: das einzige in Deutschland zugelassene Laser-basierte Rotlichtüberwachungssystem funktioniert berührungslos und kommt ohne wartungsintensive straßenseitige Einbauten aus. Keine Induktionsschleifen oder Piezosensoren sind von Nöten. Auch ohne Kontakt werden präzise, rechtssichere Messungen vorgenommen: POLISCAN Red + Speed erfasst die Position ankommender Fahrzeuge auf mehreren Spuren gleichzeitig und verfolgt diese beim Durchfahren der Kreuzung. Somit können Rotlichtverstöße beim Überfahren der Haltelinie und im Gefahrenbereich des Kreuzungsbereiches auf den Beweisbildern festgehalten werden. Zusätzlich überwachen die Anlagen die gefahrenen Geschwindigkeiten und erfassen auch hier Verstöße – ein wichtiges Feature, denn häufig wird vor Rotphasen noch einmal beschleunigt, um noch schnell über die Kreuzung zu kommen.

Wir erhoffen uns, mithilfe der fortschrittlichen Technik von VITRONIC die Kreuzungen für alle Verkehrsteilnehmer – insbesondere für die Jüngsten und Schutzbedürftigsten – ein Stück sicherer zu machen. Dank der flexiblen Einsatzmöglichkeiten der Verkehrsüberwachungssysteme können wir optimal auf die Anforderungen des Stadtverkehrs reagieren.
Janina Steinkrüger Verkehrsdezernentin der Stadt Mainz

An folgenden Standorten werden die Systeme nun ihren Betrieb aufnehmen:

  • Augustusstraße/ Kupferbergterrasse
  • Kreuzstraße Mainz-Mombach und Koblenzer Straße
  • Mainzer Straße in Mainz-Gonsenheim.

Diese Standorte sind in Planung:

  • Rheinallee / Kaiserstraße
  • An der Goldgrube/ Ebersheimer Weg
  • Am Judensand / Am Fort Gonsenheim
Für uns ist es natürlich eine besondere Freude und auch Ehre als Wiesbadener Unternehmen unsere „Schwesterstadt über dem Rhein“ bei der Umsetzung ihres Verkehrssicherheitskonzeptes mit unserer Technologie unterstützen zu dürfen
Wolfgang Lang Vertriebsleiter POLISCAN DACH bei VITRONIC

Aktuell gewinnt das Thema „Sicherheit von Ampelkreuzungen“ in ganz Rheinland-Pfalz an Bedeutung – so hat bereits auch die Stadt Trier Ampelkreuzungen mit der Technologie ausgestattet.

Offizielles „Scharfstellen“ der Anlage mit (v. l. n. r.) Michael Diestelhorst (Vertrieb Poliscan DACH, VITRONIC),Janina Steinkrüger (Verkehrsdezernentin der Stadt Mainz), Elke Schmitt (Amtsleiterin des Verkehrsüberwachungsamtes der Stadt Mainz) und Silvia Ringshausen (Abteilungsleiterin des Außendienstes im Verkehrsüberwachungsamt Mainz).

Pressekontakt

E-Mail
presse@vitronic.com

Über VITRONIC

VITRONIC ist eines der weltweit führenden Unternehmen für industrielle Bildverarbeitung. Die inhabergeführte Unternehmensgruppe entwickelt innovative Produkte und spezialisierte Lösungen in den Wachstumsbranchen Industrie- und Logistikautomation sowie in der Verkehrstechnik.

Mit über 35 Jahren Erfahrung bietet VITRONIC ein einzigartiges Portfolio an Systemen und Software für bild- und sensorbasierte Qualitätsprüfung, Identifikation, Verkehrsüberwachung und Mauterhebung. Zu den Kunden zählen bekannte Unternehmen wie B.Braun, BMW, Daimler, DHL, UPS, Toll Collect, Fresenius und Sanofi, ebenso wie Ministerien und Behörden.

VITRONIC Systeme leisten einen wichtigen Beitrag, um höchste Qualität und Wirtschaftlichkeit in der Produktion von Automobil-, Photovoltaik- und Pharmaunternehmen sicherzustellen.

In Logistikzentren und an Frachtflughäfen weltweit übernehmen Auto-ID-Lösungen von VITRONIC die effiziente Erfassung und Integration von Sendungsdaten und sorgen damit für transparente Warenströme.

Für den Verkehrsbereich bietet das Unternehmen hochleistungsfähige Technologien, um mehr Sicherheit auf den Straßen zu gewährleisten und den Verkehrsfluss zu verbessern.

Seit seiner Gründung im Jahr 1984 wächst VITRONIC kontinuierlich und ist heute mit über 1.000 Mitarbeitern auf 4 Kontinenten und in über 80 Ländern vertreten. Seine internationalen Kunden betreut VITRONIC durch Niederlassungen in Nordamerika, Europa, Asien und Australien sowie über ein weltweites Netzwerk von Vertriebs- und Servicepartnern.

Entwicklung und Produktion der VITRONIC-Systeme sind am Unternehmenssitz in Wiesbaden angesiedelt. Im Jahr 2020 lagen die Umsatzerlöse bei 151,2 Mio. EURO.

Mehr Lösungen für Ihre Branche

Verkehrs­überwachung

Rotlicht­überwachung

Technik, die Ihre Ampelkreuzungen sicher macht
Newsletter abonnieren
the machine vision people
Ob in der Automation oder Verkehrstechnik: Mit unseren Systemen sehen unsere Kunden mehr. Die Kombination aus Hardware, Daten und intelligenter Auswertung macht Anwendungen und Analysen möglich, die bis vor kurzem undenkbar waren. Eine bisher verborgene Welt wird sicht- und nutzbar.