VITRONIC beginnt ab sofort mit der Impfung seiner Mitarbeiter gegen Covid-19. Die Impfung erfolgt mit dem Impfstoff Johnson&Johnson – ein Angebot des hauseigenen Betriebsarztes Dr. Velten. Ein Impfangebot erhalten dabei alle Mitarbeiter. Auch Familienmitglieder der Kolleginnen und Kollegen können sich impfen lassen. Gesonderte Terminmöglichkeiten erhalten diejenigen, die unentbehrlich für die Aufrechterhaltung der Betriebe und Lieferketten sowie den sicherheitskonformen Betrieb des Standorts in Rhein Main sind. Besondere Entlastung erfolgt innerhalb der Belegschaft: Auch Kollegen, qualifiziert durch langjährige Erfahrung im Rettungsdienst und im mobilen Impf-Team in Rheinland-Pfalz, wirken ehrenamtlich im Ärzteteam mit.

Wir freuen uns sehr, dass wir nun auch unmittelbar zur Erhöhung der Sicherheit und Aufnahme des „normalen Lebens“ beitragen können.
Daniel Scholz-Stein CEO der VITRONIC Gruppe

"Uns war es wichtig, die Impfmöglichkeit durch unseren Betriebsarzt schnell zu realisieren. Denn jetzt gilt es, gemeinsam an einem Strang zu ziehen. Mit unserem Know-how der Bildverarbeitung im Healthcare Bereich und unseren Kapazitäten helfen wir von VITRONIC schon länger, diese Pandemie einzudämmen, um zu einem normaleren Leben zurückzukehren.", sagte Daniel Scholz-Stein, CEO der VITRONIC Gruppe.

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, setzt das Unternehmen für die Covid-19-Impfung auf die bestehende Infrastruktur, die sich bereits bei den bisherigen Grippeschutzaktionen bewährt hat. Die Kollegen haben darüber hinaus die Möglichkeit sich in der Arztpraxis des Betriebsarztes impfen zu lassen.

„Die Belegschaft stand von Anfang motiviert hinter allen Maßnahmen. Schon seit Wochen ist die Nachfrage nach freiwilligen Impfungen groß, um endlich wieder die privaten Aktivitäten und beruflichen Projekte mit ruhigem Gewissen umsetzen zu können.“, so Scholz-Stein.

Der Kollege, der mitgeimpft hat, Christian Düsing (links) und Daniel Scholz-Stein (rechts)

Pressekontakt

E-Mail
presse@vitronic.com

Über VITRONIC

VITRONIC ist eines der weltweit führenden Unternehmen für industrielle Bildverarbeitung. Die inhabergeführte Unternehmensgruppe entwickelt innovative Produkte und spezialisierte Lösungen in den Wachstumsbranchen Industrie- und Logistikautomation sowie in der Verkehrstechnik.

Mit über 35 Jahren Erfahrung bietet VITRONIC ein einzigartiges Portfolio an Systemen und Software für bild- und sensorbasierte Qualitätsprüfung, Identifikation, Verkehrsüberwachung und Mauterhebung. Zu den Kunden zählen bekannte Unternehmen wie B.Braun, BMW, Daimler, DHL, UPS, Toll Collect, Fresenius und Sanofi, ebenso wie Ministerien und Behörden.

VITRONIC Systeme leisten einen wichtigen Beitrag, um höchste Qualität und Wirtschaftlichkeit in der Produktion von Automobil-, Photovoltaik- und Pharmaunternehmen sicherzustellen.

In Logistikzentren und an Frachtflughäfen weltweit übernehmen Auto-ID-Lösungen von VITRONIC die effiziente Erfassung und Integration von Sendungsdaten und sorgen damit für transparente Warenströme.

Für den Verkehrsbereich bietet das Unternehmen hochleistungsfähige Technologien, um mehr Sicherheit auf den Straßen zu gewährleisten und den Verkehrsfluss zu verbessern.

Seit seiner Gründung im Jahr 1984 wächst VITRONIC kontinuierlich und ist heute mit über 1.000 Mitarbeitern auf 4 Kontinenten und in über 80 Ländern vertreten. Seine internationalen Kunden betreut VITRONIC durch Niederlassungen in Nordamerika, Europa, Asien und Australien sowie über ein weltweites Netzwerk von Vertriebs- und Servicepartnern.

Entwicklung und Produktion der VITRONIC-Systeme sind am Unternehmenssitz in Wiesbaden angesiedelt. Im Jahr 2020 lagen die Umsatzerlöse bei 151,2 Mio. EURO.

Newsletter abonnieren
the machine vision people
Ob in der Automation oder Verkehrstechnik: Mit unseren Systemen sehen unsere Kunden mehr. Die Kombination aus Hardware, Daten und intelligenter Auswertung macht Anwendungen und Analysen möglich, die bis vor kurzem undenkbar waren. Eine bisher verborgene Welt wird sicht- und nutzbar.